HEIZÖL PREISE: SCHARR WÄRME PREISRECHNER

Mit unserem Preisrechner können Sie sofort und ganz einfach feststellen, welchen Heizöl-Preis Sie bei SCHARR WÄRME erwarten können. Einfach gewünschte Menge und Postleitzahl eingeben, dann berechnen wir Ihren Preis.

HEIZÖLRECHNER
Pflichtfeld
Ungültig
Pflichtfeld
STROMRECHNER
Ungültig
Pflichtfeld
Ungültig
Pflichtfeld
Ungültig
Pflichtfeld
Ungültig
Pflichtfeld
Pflichtfeld
ERDGASRECHNER
Ungültig
Pflichtfeld
Ungültig
Pflichtfeld
Ungültig
Pflichtfeld
Ungültig
Pflichtfeld
Ungültig
40 75 100 150 200 350 500
PELLETSRECHNER
Pflichtfeld
Ungültig
Pflichtfeld

HEIZÖL ECO MAX FREE - Vorteile und Preise

Wer sich für die bessere Qualität entscheidet, darf sich freuen! Denn beim Heizöl entscheiden längst nicht nur die Preise darüber, was wirklich günstig ist. Gutes Heizöl muss auch sparsam im Verbrauch sein und sich ohne Ablagerungen verbrennen lassen. Öl billig zu bestellen oder zu kaufen, genügt nicht. Sie sollten auch sicher sein, dass Sie die optimale Qualität in den Tank packen. 

CO2-Freistellung: Das übernehmen wir für Sie!

Machen Sie mit beim Klimaschutz und nutzen Sie das Produktangebot der Klimaschutzinitiative SCHARR blue! Durch Ihre Entscheidung für unser klimaneutrales HEIZÖL ECO MAX FREE leisten Sie einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und übernehmen Verantwortung für künftige Generationen. Gemeinsam können Sie und wir auf diese Weise helfen, dass unsere Kinder eine bessere Perspektive haben

 

Weitere Infos auf www.scharr-blue.de

HEIZÖL ECO MAX FREE

HEIZÖL ECO MAX FREE ist ein Heizöl in Superqualität. Das rechnet sich unabhängig vom aktuellen Heizölpreis bereits ab dem ersten Liter und dann 24 Stunden am Tag für Sie und unsere Umwelt. Entwickelt wurde unser HEIZÖL ECO MAX FREE für eine effizientere Wärmegewinnung und für eine Lagerung ohne Probleme. Wir nutzen dafür langjährige Erfahrung und das Feedback unserer Kunden in Baden-Württemberg. Machen Sie den Preisvergleich!

HEIZÖL ECO - die saubere Alternative

HEIZÖL ECO ist schwefelreduziert und gleichzeitig sehr effektiv. Es wurde speziell für den Einsatz in Anlagen mit moderner Brennwerttechnik entwickelt.
 
Alle Vorteile auf einen Blick:
  • bis zu 95 % weniger Schwefelemissionen als herkömmliches Heizöl (nach DIN 51603-1)
  • hervorragende Verbrennungseigenschaften
  • verbesserte Betriebssicherheit von Brenner, Kessel und Schornstein
  • senkt Wartungsintervalle und -kosten
  • absolut geruchsneutral
  • optimal für neue Brenner-Technologien

HEIZÖL BIO FREE - der Umwelt zuliebe

HEIZÖL BIO FREE enthält Komponenten aus nachwachsenden Rohstoffen, die anerkannten ökologischen und sozialen Standards entsprechen und ausschließlich aus heimischer Produktion stammen. Es erfüllt alle Anforderungen des Erneuerbare-Wärme-Gesetzes des Landes Baden-Württemberg und besteht aus schwefelarmen HEIZÖL ECO MAX sowie einem Anteil von 10 % reinem Rapsöl. Bestehende Anlagen können in der Regel problemlos mit HEIZÖL BIO FREE betrieben werden.
 
Alle Vorteile auf einen Blick:
  • senkt den Verbrauch durch optimale Energieausnutzung
  • geringere Wartungsintervalle- und kosten bei Kessel und Brenner
  • erhöht die Lebensdauer der Anlage
  • reduziert Schadstoffemissionen auf ein Minimum
  • erfüllt bzw. übertrifft mit einer modernen Brennwert-Ölheizung die Anforderungen des baden-württembergischen Erneuerbare-Wärme-Gesetzes

 

Mehr Informationen zur Nachhaltigkeit bei SCHARR WÄRME finden Sie hier.

So einfach geht's:
  • 1. Preis berechnen
  • 2. Produkt und Lieferkonditionen auswählen und bestellen
  • 3. Liefertermin vereinbaren
  • 4. Warmes Zuhause
Heizöl: Rhein wird zum teuren Nadelöhr

Die Ölpreise an den internationalen Rohstoffbörsen zeigen sich weiter fallend. Die Heizölpreise im Inland geben um durchschnittlich 0,4 Cent bzw. Rappen je Liter nach. Besonders entlang des Rheins kann es durch die angespannte Logistiksituation aber sogar auch zu Aufschlägen kommen. Der Wasserstand hat ein historisches Minimum erreicht.

Weltmarktseitig stehen die Zeichen auf Entspannung. Die US-Lagerbestandsdaten verstärkten gestern mit hohen Rohölaufbauten die Abwärtstendenz der Preise. Brent (Nordseeöl) findet sich heute erstmals seit dem 23. September unter 80 Dollar je Barrel wieder und hat seit dem Vier-Jahres-Hoch vom 3. Oktober rund acht Prozent an Wert verloren. WTI (US-Rohöl) ist nach ähnlichen Verlusten auf unter 70 Dollar gefallen und kostet aktuell 69,30 Dollar je Barrel. Sorgen vor einer Abkühlung der Weltkonjunktur und einem mittelfristigen Rückgang der Ölnachfrage wiegen aktuell schwerer als die Angst vor Lieferengpässen. Die Rohöllagerbestände in Amerika zeigen seit dem Langzeittief Anfang September durchweg steigende Tendenz und sind laut Depatment of Energy im Vergleich zur Vorwoche um 6,5 Mio. Barrel gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahresstichtag sind die Tanks nur noch 40 Mio. Barrel schlechter gefüllt. Die Benzinlager sind mit einem Bestand weit oberhalb des Fünf-Jahres-Durchschnitts außergewöhnlich gut und 12 Mio. Barrel besser gefüllt als vor einem Jahr. Mitteldestillate (Heizöl/Diesel) zeigen eine ähnlich gute Verfügbarkeit wie im Oktober des Vorjahres und bewegen sich in der Mitte der üblichen Fünf-Jahres-Spanne. Der US-Markt signalisiert der globalen Ölindustrie folglich ein zunehmend ausgeglichenes Verhältnis aus Angebot und Nachfrage. Zumindest in den USA wird wieder mehr Ölgefördert als verbraucht. Die leichte Unterversorgung des Weltmarkts könnte sich bis zum Jahresende sukzessive abbauen.

Ganz anders als am Weltmarkt gestaltet sich die aktuelle Entwicklung auf dem heimische Heizölmarkt. Die Heizölpreise im Inland haben sich durch die angespannte Logistiksituation weit vom Weltmarktpreis entfernt. Die rekordverdächtig niedrigen Flusspegel sorgen für extrem gestiegene Transportkosten, wobei das Warenangebot im Großhandel durch Raffinerieausfälle in Schwedt und Vohburg zusätzlich verknappt ist. Besonders am Mittel- und Oberrhein spitzt sich die Situation weiter zu. Zusatzkosten von mehreren Cent je Liter Heizöl schlagen voll auf die Endverbraucherpreise durch und sorgen dafür, dass sich die Heizölnotierungen knapp unterhalb ihres Vier-Jahres-Hochs verharren. In Frankfurt, Karlsruhe und Stuttgart steigen die Heizölpreise heute entgegen des Börsentrends sogar an. Österreich und die Schweiz sind durch die Wettersituation und die enge Verflechtung der Warenströme gleichermaßen betroffen. Die Nachfrage nach Heizöl ist zu Beginn der Heizperiode dennoch ungebrochen groß.

Kunden mit ausreichenden Vorräten im Tank können auf ergiebigen Regen spekulieren. Sobald die Transportkostenblase platzt, haben die Heizölpreise je nach Region zwei bis acht Cent Luft nach unten. Dies gilt unter der Voraussetzung, dass die Weltmarktpreise für Öl bis dahin unverändert bleiben. Fallen sie weiter, winkt eine größere Ersparnis, steigen sie, wird das Sparpotential kleiner. Die höchste rechnerische Differenz zum Weltmarktpreis ergibt sich weiterhin im Großraum München, die niedrigste in der Region Hamburg, wo sich Kunden bereits heute zu „normalen“ Heizölpreisen bevorraten können. In Deutschland gilt aktuell die Faustregel: Je weiter südöstlich, desto mehr kann es sich lohnen, mit der Heizölbestellung zu warten. Dass die Transportpreise noch in diesem Jahr spürbar fallen, ist jedoch fraglich.

Börsendaten
  Donnerstag
18.10.2018 - 12:42 Uhr
Schluss Vortag
17.10.2018
Veränderung
zum Vortag
Rohöl
Brent Crude
79,16 $
pro Barrel
80,34 $
pro Barrel
-1,47%
Gasöl 707,00 $
pro Tonne
714,25 $
pro Tonne
-1,02%
Euro/Dollar 1,1521 $ 1,1499 $ +0,19%
(konstant)
USD/CHF 0,9924 CHF 0,9947 CHF -0,23%
(etwas schwächer)
Deutschland 79,85 € 79,94 € -0,11%
Österreich 92,67 € 89,04 € +4,08%
Schweiz 108,88 CHF 109,10 CHF -0,20%
4-Wochen-Prognose
Rohöl fallend
Heizöl konstant
alle Angaben ohne Gewähr, © interaid GmbH
N24 DtGV-Service-Award 2017

Im Rahmen von rund 50 umfangreichen Service- & Beratungsstudien, 644 Mystery Checks vor Ort und 5.726 Kundendienst-Checks hat die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) in Kooperation mit dem Nachrichtensender N24 im vergangenen Jahr die Sieger im Bereich Service mit dem „DtGV-Service-Award 2017“ ausgezeichnet. 


SCHARR WÄRME wurde in der Kategorie Kundendienst Gesamtwertung mit dem SERVICE AWARD 2017 ausgezeichnet.


Mit diesem Zertifikat können unsere Kunden zusätzlich sicher sein, dass sie bei der SCHARR WÄRME gut aufgehoben sind. Zu den TOP 10 zu gehören macht uns natürlich sehr stolz und zeigt, dass unsere Kunden für uns immer an erster Stelle stehen.

Kleiner Aufwand große Wirkung.

 

Für einen effizienten und störungsfreien Betrieb Ihrer Ölheizung ist es ratsam, den Öltank in bestimmten Zeitabständen zu warten und reinigen zu lassen. Über die Notwendigkeit zur Reinigung entscheidet immer der aktuelle Zustand Ihrer Tankanlage. Entsprechend den Betriebsbedingungen der Anlagen sind Reinigungen alle 5 bis 10 Jahre für Stahltanks und alle 10 bis 15 Jahre für Kunststofftanks sinnvoll.

 

Sind Sie unsicher, ob bzw. wann eine Tankreinigung erforderlich ist, dann sprechen Sie mit Ihrem Heizungsfachbetrieb oder am besten mit uns. Wir informieren Sie gerne, beraten kompetent und erstellen ein individuelles Angebot, abgestimmt auf Ihre Anlage.

 

Auf unserer Seite Links, empfehlen wir Ihnen Fachunternehmen unseres Vertrauens.

In Zukunft warm.

 

Unsere Schwesterfirma SCHARR TEC und weitere Partnerfirmen in ganz Baden-Württemberg sind die kompetenten Ansprechpartner für die technische Seite Ihrer Wärmeversorgung und bieten Ihnen das komplette Leistungsspektrum rund um Ihre Heizung.

 

Unsere Energieexperten beraten Sie über die zukunftsfähigen Möglichkeiten der modernen Heiztechnik mit fossilen und erneuerbaren Energien. Unsere langjährige Erfahrung im Anlagenbau zeigt, dass teilweise bis zu 40 % Energieeinsparung bei einer Kesselmodernisierung in Verbindung mit partieller Solartechnik möglich sind.

 

Von der Beratung und Planung über die Montage, bis hin zur laufenden Pflege und Wartung bietet Ihnen SCHARR TEC alles aus einer Hand.

 

Schonen Sie die Umwelt und Ihre Geldbörse und vereinbaren Sie einen Termin mit einem Heizungspezialisten von SCHARR TEC.

 

Mehr unter www.scharr-tec.de.

SCHARR WÄRME verfügt über vier Tanklager, die eine langfristige Versorgung unserer Kunden sichern.

 

Stuttgart, Friedrichshafen und Ulm

Kehl

Die Läger besitzen eine Bruttokapazität von je 2.500 cbm und werden ausschließlich über die Schiene (Ganzzug) versorgt.

Das Tanklager besitzt eine Bruttokapazität von 4.800 cbm, bestehend aus vier Flachbodentanks. Das Lager wird ausschließlich über den Wasserweg (Tankschiffe) versorgt und ist jeden Tag 24 Stunden geöffnet, d.h., man kann Heizöl rund um die Uhr abholen

Jetzt modernisieren: Sparen Sie bis zu 40 % Heizkosten

 

In Zeiten hoher Energiepreise ist das Einsparen von Energie für Hausbesitzer ein wichtiges Thema geworden. Fakt ist: Alte Heizungen verbrauchen eine Menge Energie. Eine moderne Öl-Brennwertheizung ist deutlich effizienter als eine Standardheizung und hilft so, Heizkosten zu sparen – bis zu 30%. Und in Verbindung mit einer Solaranlage sogar bis zu 40%.

 

Wenn Sie wissen möchten, wie viel Sie persönlich mit einer neuen Heizung sparen können, lassen Sie Ihre Anlage von einem Heizungsbauer überprüfen: direkt bei Ihnen vor Ort. Er berät Sie über die Möglichkeiten, den Energieverbrauch Ihrer Heizung zu senken.

 

Hier finden Sie Heizungsbauer in Ihrer Nähe.